FRÜHLING AUF PLANET BREE

kate

The Kate-Show © instagram.com/kate_gelinsky/

Deutschlands fleißige Fashionblogger begrüßen den Frühling mit BREE.

Wir haben uns mal umgesehen bei WordPress, Blogspot und Instagram. Und beginnen unseren kleinen Ausblick in – ausgerechnet – Lüneburg.

Hier war schon so manche Heidekönigin zuhause, doch Kate Gelinsky ist eher Königin der Handtaschen und überdies mit Wunschfrei eine der profiliertesten Mode-Bloggerinnen der Republik.

Für ihren frühlingshaften Rock-Bohemian Style trägt Kate zu einem Sweatshirt des kalifornischen Labels von Model/Musikerin Anine Bing (Kill Your Darlings) und Bart Leder-Sneakers von Isabel Marant (nein, es ist nicht ein Stan Smith von Adidas) die neue BREE Stockholm 27 bucket bag spazieren. Perfekt!

Wir bleiben noch ein wenig in Lüneburg (ja, was ist denn da los?!): die Firma Rothardt Leder, ein ebenso traditionsreiches wie innovatives Fachgeschäft für schöne Taschen und Koffer, kombiniert in ihrem Blog seeyouleder bei Instagram zwei „Lederklassiker unter sich“: den berühmten Vitra Lounge Chair und die BREE Stockholm 5.

Rothardt

© instagram.com/seeyouleder/

Auf den Blog der entzückenden Veronika Reim müssen wir noch warten („comimg soon“), aber auf Instagram zeigt die Münchnerin schon jetzt ihren feinen, romantischen Stil. In Paris tauchte sie letzte Woche auf der Fashionweek backstage bei Wolfgang Joops Wunderkind auf und trug dazu BREEs Stockholm 13, DER Rucksack.

veronika

© instagram.com/veronikareim/

Das Souvenir der letzten Mercedes-Benz Fashionweek Berlin, BREEs goldener VIP-Beutel, ist der jungen Instagramerin  Linda Lou aus Berlin so ans Herz gewachsen wie ihre geliebte Lederkutte und die Doc Martens.

gold

© instagram.com/lindalousiegel/

Die gute alte Freundin wirft bereits einen Blick in die Saison A/W 15/16 und zeigt „eine blaue Stunde“ mit der BREE Avignon 4, der BREE Fantastic 2 und einer schönen Zeichnung der hauseigenen Illustratorin Kera Till.

freundin

© instagram.com/freundinmagazin/

Linda und Caro aus Hannover veröffentlichen ihre Moods in dem uber-coolen Travel&Fashion-Blog Like A Riot und einem Instagram-Fotoalbum – hier kombinieren sie die zarte BREE Antibes zu Stiefeln von Supertrash und einem Kleid des britischen Online-Händlers Missguided.

iamconstatine

© instagram.com/iamkonstantine/

Noch mehr Looks gibt es täglich neu bei #thebag_official, BREEs Adresse im Instagram.

bree

 

THE WINNER IS: BREE

BREE_S14_f-Antibes2

BREE Antibes 2

Die Tasche heißt BREE Antibes, benannt nach dem Cap d’Antibes, Dreh- und Angelpunkt der Côte d’Azur, Bastion des Reichtums und der Exklusivität. Und tatsächlich sorgt der sommerliche Shopper von BREE für Furore noch ehe er im Handel ist: nach dem I.L.M. Award 2013 in der Kategorie „Best in Fashion“ auf Internationalen Lederwarenmesse in Offenbach wurde Antibes jetzt ausgezeichnet mit dem iF Product Design Award. Dieser Award gilt als einer der bedeutendsten Designpreise überhaupt: seit 1953 wird das weltweit anerkannte Gütesiegel für exzellente Gestaltung vergeben.

Und es kommt noch besser: BREE darf sich in diesem Jahr noch über einen zweiten iF Product Design Award freuen – für die BREE Kiel 2. Damit konnte sich das deutsche Taschenlabel gegenüber mehr als 3.300 Einreichungen behaupten. 

BREE – das ist seit den 70er Jahren ein Inbegriff für hervorragendes Produktdesign aus Deutschland. So wie es in der ganzen Welt geschätzt wird: klassisch, geradlinig, modern, pur – „classic with a twist“… Schlichtheit, die trotzdem ins Auge fällt. Eine BREE Tasche muss nützlich, funktional, verlässlich, vor allem aber „ansehnlich“ sein. Immer wieder bestätigen Preise BREES hohe Designqualität. Kein anderer Taschenhersteller ist weltweit so oft ausgezeichnet worden.

DruckBREE hat in den letzten 40 Jahren etliche “Stilikonen” hervor gebracht. Und diese Geschichte wird weiter geschrieben. „Jede BREE Tasche trägt die Gene einer ihrer berühmten Vorgänger in sich“, erklärt Axel Bree, „wir zitieren gerne, aber wir wiederholen uns nicht.“ Umso mehr freut sich Bree über die erneute Auszeichnung seiner Produkte: „Unsere Handtaschen sind emotionaler geworden, lässiger, die BREE Kiel ist schon ein bißchen crazy, und die Antibes ist eine sehr weibliche, sehr sinnliche Damentasche. Daß die Jury vom iF Product Design unserem Weg folgt, ist natürlich besonders schön!“

Antibes

Die Will-Haben-Tasche des Sommers 2014

Das samtig weiche Rindleder der Antibes 2 und der coole Look stehen für BREE-typische Tradition und moderne Leichtigkeit. Das Design der Tasche nimmt das Modethema Mesh auf und bildet das Netzmuster en gros ab. Um die Lochstruktur möglichst präzise herstellen zu können, hat BREE das Muster nach dem Zuschneiden des Leders gelasert. So verknüpft Antibes in der Verarbeitung traditionelle und innovative Techniken. Das geschmeidige glatte Rindleder stammt aus den Niederlanden. Es ist außen und innen unterschiedlich gefärbt und besticht in der Kombination Rose und Tangerine sowie in Anthra. Schlüsselschlange und innere Steckfächer für Smartphone, Sonnenbrille und Lippenstift bringen Ordnung ins Taschenleben. Das äußere Steckfach, optisches Gestaltungselement bei Antibes, erlaubt den schnellen Zugriff auf Notizbuch oder Visitenkarten.

BREE_S14_f-Kiel1

BREE Kiel 2

Die Kiel 2 bietet lässig-leichten Tragekomfort der neuen Art. Ein stilistisches Original, sportlich und innovativ. Durch die Anordnung der Griffe und Riemen werden verschiedene Tragevarianten ermöglicht, die auch die Form der Tasche verändern – Kiel ist ein bislang einzigartiges Modell auf dem Taschenmarkt. Die leichten Materialen und funktionalen Details tragen dazu bei, dass sich Kiel vielfältig und individuell einsetzen lässt. Die Tasche selbst ist als klassischer Quader geformt.

Dabei sind die Kurzgriffe so angebracht, dass sie die Längsseiten der Tasche beim Tragen knautschig zusammenziehen und ihr eine kompakte Form geben. So läßt sich Kiel bequem in der Hand tragen. Wer die klassische Variante bevorzugt, trägt die Tasche sportlich-lässig am Schulterriemen. Der innovative „Kompassgriff“ macht es möglich, die Tasche mal an ihrer Nord-Süd- und mal an der Ost-West-Achse zu tragen. Mal als Hobo, mal als Kurzgriff. Kiel passt sich jeder Alltagssituation an – und den Bedürfnissen und Vorlieben ihrer Träger.

Die Nylontaschen sind innen mit einem weichen Jerseyfutter „kaschiert“, Nylon und Futter sind also direkt miteinander verbunden – eine innovative Form der Verarbeitung, die BREE auch bei anderen Taschen schon angewendet hat. Das Kaschieren gibt der Tasche einen besonders leichten und flexiblen Charakter.

Die Antibes 2 kostet € 500, die Kiel 2 € 80. Die Award-Winner sind ab Ende Februar, bzw. Mitte März im Handel und im BREE OnlineStore erhältlich. Es bleibt also noch Zeit zum Ansparen.

BEST IN FASHION

Bild 33

BREE Antibes und der Mann hinter dem Award-Winner: Axel Bree

Am gestrigen Samstagabend konnte BREE den Award „Best in Fashion“ der I.L.M. – Internationale Lederwarenmesse in Offenbach – entgegen nehmen. Ausgezeichnet wurde die Kollektion BREE Antibes.

Besucher aus u?ber 40 La?ndern kommen zur I.L.M., um sich mit den aktuellsten Modetrends vertraut zu machen. Sie scha?tzen die hohe Angebotsqualita?t und die konzentrierte Pra?sentation der 240 Aussteller und Marken.

Höhepunkt der Fachmesse ist die Verleihung der drei I.L.M AWARDS – für „Best in Basic“ (für Reisegepäck und Outdoor), „Best Newcomer“ und schließlich „Best in Fashion“ (für Design und Mode). Dabei wird die Qualita?t der handwerklichen Leistung und die Marktrelevanz eines Produktes ebenso beru?cksichtigt wie sein Innovationsgrad.

Bild 34

Der schöne, edle Shopper Antibes 2 bietet Platz auch für längere Shopping-Bummel. Ohne dabei auch nur einen Hauch seiner eleganten, topmodischen Erscheinung zu verlieren.

Eine schöne Auszeichnung für das BREE-Team um Designerin Annette Goeke. Ihr Sommerhit 2014, die Antibes, kommt im Februar in die Läden. Was erwartet die modebewußte Frau dann?

Antibes – schon der Name weckt Sehnsüchte. Das Cap d’Antibes ist Dreh- und Angelpunkt der Côte d’Azur, Bastion von Reichtum und Exklusivität, Schauplatz von F. Scott Fitzgeralds Roman „Zärtlich ist die Nacht“ und Adresse des Hotel du Cap-Eden-Roc, einer der teuersten Herbergen der Welt. Gesegnet mit soviel Star-Appeal ist auch die BREE Antibes, voll selbstbewußter Extravaganz und moderner Architektur. Ein Statement im „transparenten“, leichten, luftigen Look. Ungefüttertes Double-Leder, in zarter Zweifarbigkeit, aufwändig gelasert für das charakterische Lochmuster.

Ein Handschmeichler, ein hipper Hingucker. Eine Begleiterin für den zurückhaltenden, coolen Look, denn die BREE Antibes ist Schmuckstück genug und verschafft seiner Trägerin garantiert einen starken Auftritt. Nicht nur am Cap d’Antibes…